Unterhalt, Umgangs- und Sorgerecht sowie der Ablauf der Scheidung

Scheidung und danach: Unterhalt, Umgangs- und Sorgerecht

Ausgangspunkt ist ein häufiger Fall:
Klassisches Rollenmodell: Der Ehemann arbeitet Vollzeit, die Ehefrau Teilzeit, wie bei jeder 2. Scheidung sind 1 - 2 Kinder betroffen.
Eventuell gibt es ein Eigenheim, einen Kredit für einen PKW. Erspartes ist kaum vorhanden, durch die Trennung droht vielleicht Hartz IV (Aufstockung). Und die Entscheidung zur Trennung ist auf mindestens einer Seite gefallen.

Auf dieser Ausgangsituation aufbauend werden sozialrechtliche und familienrechtliche Fragestellungen der Scheidung und der anschließenden Unterhaltssituation betrachtet.

Die Ausnahme einer einvernehmlichen Scheidung einer kinderlosen Doppelverdiener Ehe wird nur am Rande zur Sprache kommen.

1. Unterhalt

a) Familienrecht:

Kindesunterhalt, insbesondere Einbeziehung Jugendamt zum Erwirken eines kostengünstigen Unterhaltstitels
Düsseldorfer Tabelle: Was meint eigentlich 'Mindestunterhalt'?
Kindesunterhalt im Falle des echten Wechselmodells
Trennungsunterhalt, insbesondere für nichteheliche Lebensgemeinschaften bei Betreuung von mdj. Kind
Steuerklassenwechsel
Trennungsunterhalt für Ehegatten
Geschiedenen Unterhalt

b) Sozialrecht:

Kindergeld
Leistungen SGB II, Anrechnung etc., Übergang von möglichen Unterhaltsansprüchen auf das Jobcenter, Rechtswahrungsanzeige, Rückübertragung des Unterhaltsanspruchs zum Zwecke der Geltendmachung gegenüber Unterhaltsschuldner, Kostenübernahme in diesem Zusammenhang (§ 33 SGB II)
Unterhaltsvorschuss
Wohngeld
Krankenversicherung (gesetzlich / privat)
Verzicht auf Unterhalt?
Maßnahmen (SGB VIII in der Praxis)

2. Umgang / Sorgerecht

a) Familienrecht:

Grundlegendes zum Sorgerecht (gemeinsames Sorgerecht als Ausgangspunkt, Teilbereiche des Sorgerechts; vor allem: Unterschiede zur Einordnung anhand praktischer Beispiele
Residenzmodell (Doppelresidenzmodell), Wechselmodell, Nestmodell
Umgang, Voraussetzungen etc. Unterscheidung echtes/unechtes Wechselmodell
Sorgerecht, Voraussetzungen etc.
Klärung Aufenthaltsbestimmungsrecht bei beabsichtigtem Auszug/Verzug eines Elternteils mit Kind anlässlich Trennung bzw. später
Bei gerichtlicher Klärung: Verfahrensbeistandschaft
§ 1666 BGB Kindeswohlgefährdung
Umgangs-/Ergänzungspflegschaft, Amtsvormund

b) Sozialrecht:

Kosten des Umgangs
Leistungen SGB II, insbesondere bei Vorliegen temporäre Bedarfsgemeinschaft
Wechselmodel Kosten / Leistungen
Kosten anlässlich der Wahrnehmung des Umgangs, z. B. Fahrtkosten

3. Ablauf des Scheidungsverfahrens

Härtefallscheidung
Zerrüttung
Einhaltung Trennungsjahr
Anwaltszwang für Antragsteller
Versorgungsausgleich, Zugewinnausgleich, nachehelicher Unterhalt
Kosten des Scheidungsverfahrens, insbesondere Kostenregelung bei einvernehmlicher Ehescheidung mit nur 1 Anwalt
Folgen der Scheidung, wie Ende Familienversicherung, Steuerklasse