Sozialhilfe (SGB XII)

In diesem Seminar werden die Voraussetzungen für den Leistungsbezug im SGB XII einschließlich der relevanten Verfahrensvorschriften des SGB X und des SGG vermittelt. Dies geschieht unter anderem durch Beispiele aus der Beratungspraxis. Es werden auch Schnittstellen mit anderen sozialrechtlichen Leistungen und die Verzahnung der Ansprüche untereinander dargestellt. Praxisrelevante Problemfelder wie beispielsweise die Kosten der Unterkunft oder die Einkommens- und Vermögensanrechnung werden vertieft behandelt. Auch die Veränderungen des SGB XII, die sich aus den in Kraft getretenen Regelungen des BTHG ergeben werden behandelt. Darüber hinaus werden die Grundzüge des Verwaltungsverfahrens einschließlich Widerspruchsverfahren und Grundzügen des sozialgerichtlichen Verfahrens besprochen

  • Grundsätze des SGB XII - Individualitätsgrundsatz, Kenntnisgrundsatz

  • Leistungen und Leistungsberechtigte

  • Nachranggrundsatz und Verhältnis zu anderen Leistungen, beispielsweise Rückgriff auf Angehörige

  • Hilfen zum Lebensunterhalt, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Hilfen zur Gesundheit, Hilfe zur Pflege, u.a.

  • Neuregelungen bei Einsatz von Einkommen und Vermögen

  • Eingliederungshilfe für behinderte Menschen und Auswirkungen der Reformstufen des BTHG auf das SGB XII

  • Widerspruchsverfahren, Fristen, versäumte Fristen

  • Klage vor dem Sozialgericht, Eilverfahren

  • Beratungs- und Prozesskostenhilfe

Das Skript beinhaltet zahlreiche Muster zu Anträgen, Widerspruch, Klage und dem Antrag auf Erlass einer einstweiligen Anordnung.